Schwierige Zeiten und was Du tun kannst

23. November 2020 | Blog

In diesen schwierigen Zeiten, hilft es, sich immer wieder zu Vergegenwärtigen was jetzt in diesem Moment ist. Hier und Jetzt.
Welche Farben nimmst Du in der Natur wahr, welche Gerüche, welche Formen. Wie fühlst Du Dich jetzt in diesem Moment. Welche Gedanken gehen Dir durch den Kopf. Und dann nehme bewusst ein paar tiefe Atemzüge.
Und wenn es nicht ruhig in Dir wird und Du es nicht schaffst Dich aus dem Weltgeschehen auszuklinken, dann kannst Du beginnen an den (bekannten) KnB Meridian Punkten zu klopfen, beginnend mit der Handkante und Dich anzunehmen, wie Du bist. Dich und die Situation anzunehmen, wie sie jetzt gerade ist. Das Weltgeschehen anzunehmen, wie es ist. Die Ängste und die Überforderungen aller Menschen einschließlich Dir, so wie wir alle sind. Und danach kannst Du Deine wahrgenommen Gedanken, Emotionen und Körpergefühle klopfen. Überzeugungen, Gedanken, Emotionen von Dir oder aus dem Umfeld, aus der Gesellschaft klopfen.
Einfach klopfend mitgehen mit dem was sich zeigt. Und nach den Klopfrunden, einfach wieder tief atmen und nochmals wahrnehmen was jetzt ist.
Und bestenfalls dann ruhig die Umgebung genießen und vollkommen zu entspannen.
Es sind zur Zeit so viele Ängste und Befürchtungen in der Welt wahrnehmbar auf allen Seiten.
Und vielleicht hast auch Du welche die Dir bewusst oder unbewusst Stress bereiten. z. B. in Bezug auf den Virus selbst, dass sich Deine Eltern oder dass sich andere Angehörige anstecken könnten. Dass Du oder ein Angehöriger einen schlimmen Krankheitsverlauf haben könntest, oder gar. Daran sterben könntest. Vielleicht hast Du Angst, deswegen ins Krankenhaus zu müssen, oder Du hast Angst um deine Arbeit. Vielleicht hast Du Angst jemanden anzustecken, Angst um deine Selbständigkeit sprich dein Unternehmen etc.,. Oder Du hast Angst um deine Freiheit, um die Demokratie, oder Angst um die zukünftigen möglichen Einschnitte, die kommen könnten durch Regierungsmassnahmen uvm. Oder Du befürchtesz, dass die Massnahmen nicht mehr zurück genommen werden. Vielleicht hast du Angst oder Sorge um die Auswirkungen, die das Masken tragen hat. Für Dich oder Andere, psychisch oder körperlich. Vielleicht hast Du jetzt schon keine Einnahmen mehr, und weisst nicht wie es weitergehen soll, weil Du als Selbständiger keines der Gelder beantragen kannst.
Und vielleicht hast Du auch unerklärliche plötzliche Ängste oder gar Panik, weil die derzeitige Situation, alte unverarbeitete Situationen und Emotionen antriggert aus sehr fruehen Zeiten als Kleinkind, oder noch früher.
Ebenso zeigen sich hauefig auch alte epigenetische weitergegebe Ängste unserer Ahnen, sowie Überlebensstrategien von Ihnen die früher das Leben gerettet haben.
Vielleicht hast Du mehrere Ängste und Befürchtungen davon, oder andere, nicht aufgezählte. In jedem Fall kannst Du immer wieder im Tages oder Wochenverlauf etwas fuer Deine Selbstfürsorge und Deine psychische und physische Gesundheit tun und Atempause und Klopfrunden einbauen, um diese schwierigen Zeiten, so gut wie es Dir möglich ist, zu überstehen
Du kannst selbstwirksam alleine in der Selbstanwendung, oder wenn Du möchtest mit mir, diesen mit KnB begegnen, und diese verarbeiten.
Wenn Du die psychol. Klopfakupressurtechniken noch nicht kennst, oder Du Begleitung für diese oder andere Prozesse benötigst, kannst Du gerne einen Termin ausmachen. Viele Infos findest Du auf meiner Internetseite.
Derzeit arbeite ich wahlweise online, oder draussen auf einem Waldspaziergang.
Ich wünsche Dir einen guten Start in den Tag.
Das Wesen der Angst

Das Wesen der Angst

in diesem 5. Blogbeitrag der Serie zum Thema Anst, geht es um weiterführende Impulse und Gedanken zu Angst. Angst als Gefühlskraft. Das Wesen der Angst. Und die Frage wozu sie dient und wie sie aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden kann in der Alternativen, energetischen Medizin. Und weitere Ideen zum Umgang mit der Angst.

mehr lesen